« Twitter ist bloss Hype, ist es sicher nicht | Hauptseite | Roloblog im HTR-Fokus über neue Web-Realitäten »

10.06.2009

Die Welt nach dem reinigenden Krisen-Gewitter

Spiegel Online zitiert im Artikel "Wie sich die Welt durch die Finanzkrise wandelt" eine Studie des Zukunftsinstituts von Matthias Horx. Neben der Aussage, wonach die Krise historisch keinesfalls aussgerwöhnlich, sondern vielmehr ein reinigendes Gewitter im Sinne eines Entwicklungskatalysators sei, werden acht Themenkreise des Wandels nach Horx aufgeführt:

  1. Vom Mitarbeiter zum Selbstunternehmer
  2. Globalisierung 4.0
  3. Kreativität durch Widersprüche
  4. Ikea zieht in die Stadt
  5. Geiz ist geil ist vorbei
  6. Regionale Wirtschaftskreisläufe vor dem Comeback
  7. Female Values: Frauen auf dem Vormarsch
  8. Technischer Fortschritt

Verfasst von Hans Fischer um 10.06.09 11:20