« Wissensbilanzen - Status Quo und Perspektiven | Hauptseite | Gold - Geschichten von Tod, Glück und Siegesglanz »

06.04.2009

Die Crux mit den Passwörtern

Netzwerkzugänge, berufliche und private Mail-Accounts, Social Media-Anwendungen, Handies, Online-Banking, Kreditkarten und weiss Gott noch was alles brauchen Passwörter - und sind entsprechend risikobehaftet, wenn schwache Passwörter verwendet werden oder Passwörter-Notizen im Geldbeutel liegen. Wer ansprechend komplizierte Passwörter im Kopf jongliert und sich damit äusserst sicher gebahrt, wird spätestens nach einer längerer Urlaubsabwesenheit ins Schwitzen kommen - Urlaub macht bekanntlich den Kopf frei.

Der Tages Anzeiger veröffentlicht heute "Die besten Tipps für sichere Passwörter". Die Oberbegriffe lauten:

Tipp 1: Kein Schlüssel für alles
Tipp 2: Passwörter nicht speichern
Tipp 3: Die Zeichenkombination machts
Tipp 4: Abgekürzter Satz
Tipp 5: Adressbuch-Methode
Tipp 6: Jahreszahlen und Daten
Tipp 7: Zufallsprinzip
Tipp 8: Codestar-Tool: Alles auf eine Karte setzen
Suchmaschinen liefern unzählige weitere Tipps, Tools und Artikel zum Thema. Gegenüber Sueddeutsche.de bringt der auf IT-Sicherheit spezialisierte Psychologe Werner Degenhardt im Artikel "Immer Ärger mit Mausi" das Hauptproblem auf den Punkt:
"(...), dass die Sicherheit zudem immer hinter Faktoren wie Zeitmangel oder Bequemlichkeit zurücktritt."

Verfasst von Hans Fischer um 06.04.09 15:03