« Am 1. April soll Conficker-Virus loslegen | Hauptseite | Corporate Getwitter wird intensiver »

24.03.2009

E-Marketing wird salonfähig

Dass Marketing und Anwendungen wie Blogs, Micro Blogging, Wikis oder Social Networks hervorragend zusammenspielen (könnten), haben wir in einigen Beiträgen schon beschrieben und illustriert (s. Beispiele am Textende). Laut ECIN ("Marketer entdecken das Web 2.0 – endlich") hat eMarketer (s. "Marketers Moving to Social Media") festgestellt, dass die Marketingverantwortlichen langsam aber sicher die Scheu vor den neuen Kommunikationsmöglichkeiten verlieren:

"(...) Laut aktuellen Zahlen der Aberdeen Group wollen insgesamt 63 Prozent der Marketer ihr Web 2.0-Werbebudget erhöhen, 21 Prozent sogar um 25 Prozent des ursprünglichen Etats. 34 Prozent wollen keine Budgetänderung vornehmen, nur drei Prozent planen Kürzungen im Rahmen von einem bis zehn Prozent. Bei der Entwicklung von Web 2.0-Stragegien widmen die Marketer der Kommunikation mit den Konsumenten besondere Aufmerksamkeit: 39 Prozent möchten Methoden entwickeln, die Konsumenten in einen Dialog mit den Werbetreibenden treten lassen, 26 Prozent möchten verstärkt in sozialen Netzwerken werben.
Weitere Beiträge zum Thema:

Verfasst von Hans Fischer um 24.03.09 10:35