« Börsen-Regeln und Anleger-Psyche | Hauptseite | Finance 2.0 – neues Wissen aus alten Dokumenten »

09.03.2009

Brandjacking - Markenmissbrauch im Web

Beispiele, konkrete Anwendungstipps und weiterführende Links zu interaktivem Marketing sind in diesem Blog reichlich vorhanden. Ein damit verwandter Begriff wurde noch nie erwähnt: Brandjacking. Der Fachdienst heise online schreibt dazu im Artikel "Marktforscher sehen zunehmenden Markenmissbrauch im Web":

"(...) die missbräuchliche Verwendung von Marken, nimmt im Web zu. Das stellt das US-Unternehmen Markmonitor in seinem Rückblick auf das Jahr 2008 fest. Das Unternehmen, das sich auf den Schutz von Marken im Internet spezialisiert hat, zählte beispielsweise rund 1,7 Millionen Fälle von Cybersquatting, also die missbräuchliche Verwendung von Marken in Domainnamen. Das sind 18 Prozent mehr als im Jahr 2007."
Die systematische Überwachung der eigenen Marke im Netz gehört heute dazu. Krimineller Energie kann damit sicherlich nicht vollumfänglich entgegengewirkt werden. Das Risiko der nicht legitimen Markenverwendung mit entsprechenden Kollatoralschäden sinkt aber beträchtlich.

Verfasst von Hans Fischer um 09.03.09 13:24