« Die 25 gefährlichsten Programmierfehler | Hauptseite | "Wissenswelten von der Keilschrift bis YouTube" »

16.01.2009

Social Senior Networking

Spiegel Online fasst im Artikel "Ansturm der Älteren" eine Studie des PEW Internet & American Life Project zusammen und hält fest:

"(...) Während sich die Zahl der Jugendlichen unter 18 Jahre in den sozialen Netzen nicht mehr groß verändert, ziehen also die Älteren nach - und das immer schneller.

(...) Eine Veränderung des Nutzerprofiles in Richtung einer zahlungskräftigeren, älteren Kundschaft käme ihnen [den Werbetreibenden] gelegen. In Bezug auf die US-Dienste scheinen sogar noch ganz andere Dinge möglich: Laut PEW-Studie bieten sich MySpace und Co. für die gezielte Ansprache spezifischer ethnischer Gruppen an. Denn in Social Networks seien Minoritäten überproportional vertreten. (...) Das alles, argumentiert Douglas MacMillan in einem aktuellen Beitrag der "Business Week", eröffne Chancen für zielgruppenspezifische Werbung."

Höchste Zeit, sich mit Marketing 2.0 - oder "interaktivem Marketing" für alle, welche die 2.0-Endung nicht mögen - beschäftigen.

Social Network für Senioren-Links finden sich u.a. im WM 2.0 Wissensmanagement-Wiki.

Verfasst von Hans Fischer um 16.01.09 09:21