« Finance 2.0-Update | Hauptseite | Internet-Taschenrechner vom Feinsten »

13.01.2009

Marketing-Trends 2009 & Web 2.0-Bashing

Anderson Analytics hat die rund 2000 Mitglieder der Marketing Executives Networking Group nach den Marketing-Top-Trends 2009 befragt. Im Resultat der Befragung findet sich u.a. dieser Punkt:

"(...) Twice as many marketers are “sick” of hearing about Web 2.0 and related buzzwords such as “blogs” and “social networking” compared to last year’s survey; however, marketers still admit they don’t know enough about it. This was evident in the results of a social media study MENG released on November 6, 2008 showing 67% of executive marketers consider themselves beginners when it comes to using social media for marketing purposes."
Interessant ist nun, wie der Fachdienst ECIN das im Artikel "Fünf Marketing-Trends für 2009" übersetzt und zusammenfasst:
"(...) Der große Hype ums „Web 2.0“ ist für viele Marketer ein rotes Tuch geworden; Trend Nummer vier ist eine wachsende Ablehnung von Begriffen wie „Blog“ oder „soziales Netzwerk“. Die Diskussion über das Web 2.0 sei übersättigt und hat viele Erwartungen nicht erfüllt."
Den zweiten Teil, wonach die Marketingspezialisten grossen Nachholbedarf an Wissen um ebendiese Anwendungen und daraus resultierenden Marketingopportunitäten äusserten, haben die ECIN-Journalisten nicht mitgeliefert - was die Aussage verzerrt. Wahrscheinlich ist es zurzeit halt einfach opportun, die neueren, etablierten Internet-Verhaltensweisen und -Anwendungen zu bashen.

Verfasst von Hans Fischer um 13.01.09 13:33