« Youtube-Erfolge mathematisch entschlüsselt | Hauptseite | Wie BlackBerry, iPod & Co. zu ihren Namen kamen »

21.11.2008

Virtuelles Krankenhaus "Second Health"

VDI nachrichten schreibt im Artikel "Medizin 2.0: Der Avatar im weißen Kittel":

"(...) Web-2.0-Technologien erlauben Gesundheitsvorsorge außerhalb des Wartezimmers. In virtuellen Kliniken und Praxen studieren Spezialisten digitale Krankenakten, schreiben Rezepte oder Überweisungen und teilen Befunde mit. Vorreiter ist Großbritannien, das mit Polikliniken und niedergelassenen Ärzten unterversorgt ist."
Die kommenden Generationen - die Digital Natives - werden reine Offline-Angebote schlicht nicht mehr akzeptieren. Das betrifft insbesondere auch die Finanzbranche, wie wir u.a. in folgenden Beiträgen und Fachartikeln festgehalten haben:

Verfasst von Hans Fischer um 21.11.08 10:57