« Der Käse und seine Löcher | Hauptseite | IT-Trends, Suchmaschine der Zukunft und Wissen »

14.08.2008

"Wuala out of Alpha - Wuala nun Beta"

... einer der verwirrendsten Titel, die ich in letzter Zeit gelesen habe :) Der Beitrag im GoogleWatchBlog geht um Wuala oder etwas konkreter:

"(...) Wuala, die Onlinefestplatte mit Grid Storage, ist seit heute für jeden offen und nicht mehr eine Alpha Software sondern eine Beta. (...) Jede Datei wird vor dem Upload mit 128 bit verschlüsselt und dann in Fragmenten mehrfach auf den PCs von anderen Wuala Nutzern verteilt. Dort liegen dann die verschlüsselten Fragmente. Wuala bietet den Nutzern 1 GB kostenlos an."
Abgesehen vom Zungenbrecher-Titel eine gute Sache, diese virtuelle Festplatte.

Verfasst von Hans Fischer um 14.08.08 14:00