« Segelevent für Rolotec-Kunden | Hauptseite | Golfplatz oder Facebook & XING »

26.08.2008

"Crash-Kurs in Sachen E-Mail" ...

... bietet CIO an und schreibt im gleichnamigen Artikel:

"(...) Statt Segen zu bringen, entwickeln sich E-Mails immer mehr zum Fluch: Sie halten die Arbeit auf und nerven, weil sie schlecht geschrieben oder ganz einfach überflüssig sind. Schon Kleinigkeiten können für Verbesserung sorgen."
Die Tipps selber sind weder neu (siehe u.a. "E-Mail-Knigge") noch revolutionär, dafür aber wichtig und handfest. Zusammengefasst lauten sie:
  • E-Mails nicht ständig checken; E-Mails stehen nicht über allen anderen Arbeitsprozessen. Unternehmen sollten entsprechende Kommunikationsprozesse definieren und durchsetzen.

  • CC und BCC nur für wirklich tangierte Personenkreise anwenden; die Anzahl der Empfänger entscheidet nicht über die Wichtigkeit des E-Mails oder dessen Absenders.

  • E-Mails kurz, prägnant und orthographisch korrekt (u.a. in Gross-/Kleinschrift) texten. Es gilt die Regel, dass ein formulierter Grundgedanke pro E-Mail ausreicht.

  • Jede E-Mail hat einen aussagekräftigen Betreff.

Verfasst von Hans Fischer um 26.08.08 10:21