« "Cyberkrieg im Kaukasus" ... | Hauptseite | Der Käse und seine Löcher »

13.08.2008

Chinas grosser Vernetzungs-Sprung

Die Beijing 2008 Olympic Games ziehen viele Sidelines mit sich. Im TV werden Dokumentarfilme verschiedenster Couleur über China gespielt und die (im Idealfall) kollaborierenden On- und Offline-Redaktionen mischen ihrer täglichen Sportberichterstattung politische oder kulturelle Aspekte bei. Manager Magazin Online steht nicht im Abseits und bringt mit "Der digitale Riese erwacht" ein sehr spannendes Thema auf's Parkett:

"(...) Bis zum Jahr 2015 werden demnach knapp 90 Prozent der chinesischen Verbraucher Zugang zu digitalen Diensten haben. (...) In den ländlichen Gebieten haben (...) erst 19 Prozent der 725 Millionen Verbraucher (...) einen PC-Anschluss oder ein Mobiltelefon."
Oder anders gesagt, den in- und ausländischen Unternehmen bietet sich ein Potenzial von einigen Hundert Millionen neuer Internet- und Handykunden innert kürzester Zeit.

Ein Tipp am Rande von der Boston Consulting Group:

"Daher sollten Unternehmen ihre Webseiten ins Chinesische übersetzen. (...) Zudem sollten sie chinesische Foren und Blogs beobachten, um mitzubekommen, was die Internetnutzer bewegt und welche Themen aktuell diskutiert werden."

Verfasst von Hans Fischer um 13.08.08 09:19