« Service-Information: Marktdaten-Änderung | Hauptseite | "Warum der Mittelstand Web 2.0 braucht" »

10.07.2008

iPhone mit Steilvorlage für das mobile Internet

NZZ Online stellt die (offizielle) iPhone-Lancierung in der Schweiz morgen in den Kontext zur Etablierung des mobilen Internets und endet den Artikel "Das iPhone verliert seinen Zauber" mit den Worten:

"(...) Am 11. Juli endet das iPhone-Märchen, denn unter den Fängen der Massen wird sich der Zauber verflüchtigen. Nach ein paar Tagen haben sich die Besitzer an die tollen Funktionen gewöhnt. Das mobile Internet verliert den Nimbus eines Erlebnisses und wird zu einer nützlichen Funktion. Auch die Konkurrenten werden nicht tatenlos zusehen, sondern eine ganze Armee von noch besseren Internet-fähigen Mobiltelefonen in den Kampf schicken. Die Preise für das mobile Surfen werden weiter fallen.

Letztlich wird all dies dem mobilen Internet endgültig zum Durchbruch verhelfen und so könnten die seit zehn Jahren gehegten Träume der Telekommunikationsbranche doch noch zur Realität werden."

Wer sich für iPhone-Details interessiert, wird u.a. beim iPhone-Blog fündig. Über "Irrtümer und der Siegeszug von Mobile Internet" kann im Roloblog nachgelesen werden.

Verfasst von Hans Fischer um 10.07.08 15:36