« Fantastische Medien-Archive frei zugänglich | Hauptseite | Und täglich locken die Social Networks »

17.06.2008

"Bedrohen Wikis die Macht von Managern?"

... fragt Manager Magazin Online heute. Selbstverständlich nicht. Wikis festigen die Macht von Managern. Manager Magazin Online lässt Wikipedia-Gründer Jimmy Wales im Interview über Chancen und Ängste sprechen. Ein Auszug:

"(...) Sie nutzen sie für jede Art von Wissensmanagement, bei der es auf offene, flexible und schnelle Zusammenarbeit ankommt - insbesondere wenn Mitarbeiter an weit entfernten Standorten arbeiten und gute Beziehungen zueinander aufbauen müssen.

(...) Ein Wiki ist ein wunderbares Werkzeug, mit dessen Hilfe Menschen schnell zu einem einvernehmlichen Beschluss kommen. Das funktioniert sowohl beim Entwurf einer Tagesordnung für das nächste Meeting als auch bei der Frage, wie man die Kunden am besten zufriedenstellt.

(...) Wikis können bei Führungskräften Bauchschmerzen auslösen, insbesondere in Unternehmen mit einer stark hierarchisch geprägten Kultur. (...) Aber es entwickelt ein vages Unbehagen, wenn es sieht, wie Mitarbeiter Probleme unter sich lösen, statt auf die Anweisungen ihrer Vorgesetzten zu warten."

Tja, den Zeitgeist gilt es zu antizipieren. Wikis sind aber keinesfalls für alle Inhalte geeignet. Es gibt verschiendenste Anwendungen für verschiedenste Anforderungen. Allen ist gemeinsam, dass sie preiswert, anwenderfreundlich und kollaborationsfördernd sind.

Im WM 2.0-Wiki finden sich viele weiterführende Informationen und Links zur Thematik.

Verfasst von Hans Fischer um 17.06.08 10:29