« "Equity Research in the Age of Web 2.0" | Hauptseite | Kurzblogpause bis und mit 12. Juni »

09.06.2008

Apropos Zukunft: "Business-Webs ersetzen Unternehmen"

Solcherlei äussert Don Tapscott in der FAZ:

"(...) Der kanadische Managementguru hat die Entwicklung im Internet zum Web 2.0, in dem Unternehmen mit Nutzern und Partnern viel stärker zusammenarbeiten als in der Alten Welt, auf Unternehmen übertragen. "Enterprise 2.0" heißt sein Modell folgerichtig, in dem Informationstechnik und speziell die Vernetzung im Internet eine zentrale Rolle spielen: Forschung, Produktentwicklung oder Innovationen finden nach seiner Ansicht künftig vor allem in Netzwerken statt. "Die Kosten der Kollaboration zwischen Unternehmen sinken im Internet. Unternehmen, die weiterhin alles allein machen wollen, fallen im Wettbewerb zurück", argumentiert Tapscott."
Und der Kunde? Dieser Aspekt sei besonders wichtig, hält Tapscott fest. Neu würden die Kunden nicht bloss Produkte kaufen, sondern diese mitunter auch mitentwickeln - dies insbesondere mittels Diskussion in Online-Communities.

Ein toller Artikel ("Business-Webs ersetzen Unternehmen") über die sich definitiv ändernden Rahmenbedingungen.

Verfasst von Hans Fischer um 09.06.08 13:42