« Kurzblogpause bis und mit 12. Juni | Hauptseite | Weekend-Spezial - Dinge, die die Welt nicht braucht »

13.06.2008

25 Jahre Handy

Heute vor 25 Jahren lancierte Motorola das "Motorola Dynatac 8000 X". Manager Magazin Online schreibt dazu ("Der Knochen, der um die Welt ging"):

Er kostete 3500 Dollar, wog mit 800 Gramm fast so viel wie eine Wasserflasche, war länger als eine Din-A4-Seite und gab nach 30 Minuten Redezeit den Geist auf. Trotzdem hat der bimmelnde Knochen, den Motorola am 13. Juni 1983 auf den Markt brachte, die Welt verändert.

dynatac.jpg
(Handy-Erfinder Dr. Martin Cooper; Bildquelle: Wikipedia)

Und zum Erfinder (Bild oben), den viele angesichts der Mobiltelefonie-Idee als völlig verrückt abgestempelt hatten, hält der Artikel u.a. fest:

"Unser Traum war es, dass eines Tages niemand mehr über ein gewöhnliches Telefon anrufen wird", erinnert sich der Erfinder des ersten tragbaren Telefons, Martin Cooper. Der damalige Motorola- Ingenieur arbeitete Anfang der 70er Jahre an einem mobilen Gerät für den Polizeifunk, als es bei ihm klingelte: "Warum nicht Mobilfunk für alle?", fragte er sich.

Verfasst von Hans Fischer um 13.06.08 09:08