« Der globale Internet-Verkehr auf einen Blick | Hauptseite | Social Networking begeistert die Massen »

10.10.2007

"Rezepte für die Bank der Zukunft"

Finanzunternehmen 2.0 haben wir in verschiedenen Beiträgen thematisiert. Drei Thesen zur Zukunft der Bankkunden von uns werden im "Netzguide IT in Finance" Anfang November erscheinen. Im Zentrum werden die umwälzenden Auswirkungen der semantischen Suchtechnologie auf Bankangestellte und -kunden stehen.

Einen anderen Ansatz der Zukunftsprojektion wählte Martina Goehring in ihrem Beitrag "Rezepte für die Bank der Zukunft". Der Artikel ist ausführlich, sehr interessant und schliesst mit der Feststellung:

"(...) In einer Welt, in der die Kunden ihre Angebote selbst suchen und konfigurieren, sich informieren wie nie zuvor, sich von Freunden und Bekannten Rat holen, sich in Blogs, Foren und Communities austauschen, sollten auch die Banken neue Wege gehen.

Anders ausgedrückt heißt das: Die Kunden segmentieren sich selbst! Man muss ihnen dazu aber die Gelegenheit geben. Dafür erhalten sie dann z.B. ein maßgeschneidertes individuelles Paket mit eigenen Gebührenstrukturen, Basisdiensten und tiefer gehender Anlageberatung. Die Technologien und Services hierfür sind längst verfügbar.

DIE Bank der Zukunft wird es wohl nicht geben, aber die Bank von heute wird es in Zukunft auch nicht mehr geben."

Verfasst von Hans Fischer um 10.10.07 11:15


Vorhandene Kommentare:

Oha! - Drei Thesen zur Zukunft von Bankkunden - im November. Da darf ich ja dann gespannt auf diese Netzguide-Ausgabe warten. ;)

Verfasst von: Schauecker um 12.10.07 12:19

... immer diese langen Produktionszeiten der Presseerzeugnisse ;-) Das Internet lässt solche Wartefristen nicht zu.

Beste Grüsse
Hans Fischer

Verfasst von: Hans Fischer um 17.10.07 10:37