« Weekend-Spezial - Dinge, die die Welt nicht braucht | Hauptseite | Finanzunternehmen und Web 2.0 »

03.09.2007

Religon und Spiritualität in Second Life

Spiegel Online erläutert im Artikel "Lasset die Cyborgs zu mir kommen!" einen interessanten Aspekt: Die virtuelle Parallelwelt und die Religion, respektive Spiritualität. Rezitiert wird die Studie des Jesuitenpaters Antonio Spadora über Fluch und Segen der virtuellen Parallelwelt.

In einem früheren Beitrag ("Sponto geht in die Knie") hat sich Spiegel Online bereits der Thematik gewidmet:

"(...) Es gibt fast alles in "Second Life" (SL) - sogar Religion. Mit einer Gruppe von Forscherinnen hat Sponto sich auf den Weg gemacht, um die Spiritualität im zweiten Leben zu entdecken - und traf Buddhisten und Hochzeitsplaner, amerikanische Moscheebesucher und deutsche Juden."
Ps. Andere Cyborg-Aspekte haben wir im Fachartikel "Wenn die Wissensgesellschaft zum Cyborg mutiert" und im Posting "Bang - und die Cyborgs rücken näher" beschrieben.

Verfasst von Hans Fischer um 03.09.07 13:55