« Die schwersten Finanzkrisen | Hauptseite | Auf diese Wörter stehen die Spamfilter »

20.08.2007

Kein Führungsanspruch ohne Wissensmanagement

"Wenn wir die Überalterung der Gesellschaft nicht stoppen, wenn wir Deutschland nicht konsequent zu einer modernen Wissensgesellschaft umbauen, können wir angesichts der Konkurrenz vor allem aus Asien bald einpacken."
Das schreibt Utz Claassen in seinem neuen Buch "Mut zur Wahrheit". Eine These, die u.a. auch der renommierte Peter F. Drucker zu Lebzeiten immer wieder vertreten hat. Laut Financial Times Deutschland ("Aber uns fragt ja keiner") weiss Claassen aus praktischer Erfahrung, warum er Wissensmanagement solche hohe Priorität einräumt:
"(...) betrachtet es als überlebenswichtig, dass endlich die Prinzipien erfolgreicher Unternehmensführung zur Anwendung kommen - ein profundes Wissensmanagement etwa, mit dem nicht ganz zufällig Claassen selbst bislang drei Unternehmen saniert hat."

Verfasst von Hans Fischer um 20.08.07 10:07