« Rolotec unterstützt ETF-Berechnung in den USA | Hauptseite | Weekend-Spezial - Dinge, die die Welt nicht braucht »

27.04.2007

Wikis und Weblogs wider die E-Mail-Flut

Rolotec machte und macht positive Erfahrungen mit der Konzeption und Integration von Weblog- und Wiki-Lösungen als Kollaborations-Instrumente (s. auch Fachartikel "Blind ist, wer Web 2.0 keine Beachtung schenkt" und die Beiträge in den Blog-Kategorien Knowledge Management oder Web 2.0). Der Artikel "Hilfe gegen die E-Mail-Flut - durch Web 2.0?" von inside-it.ch erklärt die Grundlagen und Möglichkeiten sehr exemplarisch. Ein Auszug:

"(...) Die kontinuierliche Versorgung mit aktuellen und vor allem relevanten Informationen ist in der Wissensökonomie ein zentraler Wettbewerbsfaktor für Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Informationen und Wissen werden dabei in einem Arbeitsumfeld ausgetauscht, das zunehmend in flexibel zusammengesetzten Teams organisiert ist. Der Versuch, sich gegenseitig in diesen vernetzen Unternehmensstrukturen auf dem Laufenden zu halten, führt nicht zuletzt zu heillos überfüllten E-Mail-Postfächern. Dabei ist in vielen Fällen nur ein Teil der Nachrichten für den Adressaten tatsächlich relevant. In der Mailbox nachträglich die Spreu vom Weizen zu trennen, ist jedoch ein zeitaufwändiger und unproduktiver Prozess, in dem wichtige Informationen verloren gehen können. Innovative Web 2.0-Technologien wie Weblogs oder Wikis können eine sinnvolle Ergänzung für den massenweisen Austausch von E-Mails sein und die Informationsflut beherrschbarer machen. (...)"

Verfasst von Hans Fischer um 27.04.07 14:12