« Jahresverdienst: 2 Milliarden Dollar | Hauptseite | Ist das Internet schrottreif? »

13.04.2007

Weekend-Spezial - Dinge, die die Welt nicht braucht

... aus kalendarisch gegebenem Anlass heute mit einem Spezial zum Freitag der 13. Ja, der ist heute. Das erklärt auch, warum heute nach dem Essen die Zigarre explodiert ist oder der BlackBerry den Geist aufgegeben hat. Purer Aberglaube natürlich (sorry, falls tatsächlich Zigarren oder BlackBerrys explodiert sein sollten). Die Zeit schreibt im Artikel "Aber heute ist doch...":

Es ist mitnichten seit Urzeiten die Rede davon, Freitag, der 13. sei ein Unglückstag. In Deutschland kam die Sache erst nach dem Zweiten Weltkrieg auf, importiert aus Amerika. Die genannten Phobien mit den lustigen Namen wiederum tauchen zwar tatsächlich in medizinischen Listen auf – die Zahl der Fälle aber wird nirgends genannt, vermutlich gibt es ähnlich viele Betroffene wie bei der Chionophobie (der Angst vor Schnee) und die Siderodromophobie (der Angst, mit der Bahn zu reisen). Und was die selbsterfüllenden Prophezeiungen angeht: In den Unfallstatistiken sucht man vergeblich nach Indizien. Freitag, der 13. ist nicht unfallträchtiger als Freitag, der 6. oder Freitag, der 20.

Verfasst von Hans Fischer um 13.04.07 15:57