« Yahoo! und die soziale Suche | Hauptseite | "Mensch und Computer verschmelzen" »

08.02.2006

"Forget the browser wars, prepare for the toolbar wars"

ZDNet News.com titelt "Forget the browser wars, prepare for the toolbar wars" und nimmt damit eine Story von The Wall Street Journal auf, die derzeit weltweit Schlagzeilen macht: Google verhandelt mit Dell, dem weltweit führenden PC-Hersteller, über die Vorinstallation von Google-Programmen auf den Dell-Rechnern. Dabei geht es insbesondere um die Toolbar, die Desktopsuche und um eine personalisierbare Google-Seite. Google wäre der Deal angeblich eine Milliarde Dollar für drei Jahre wert.

Mitbewerber wie AOL, Yahoo und Microsoft sollen empfindlich reagiert haben. Angesichts der Tatsache, dass die Browser-Toolbars (hier eine Auswahl) mit ihren durchaus nützlichen Anwendungen den Grossteil der User begeistern und entsprechenden Impact haben, erklärt Analyst Stephen Baker:

"Everybody's nervous about Google to begin with. They're like that loaded shotgun that's just lying around--nobody's sure when it's going to go off."

BBC News relativiert die Auswirkungen auf Microsoft:
However, analysts said that Microsoft's position was not in immediate danger and the cost of having to tie in manufacturers may hamper Google's future profit growth.

Immer interessant auch die Sichtweise von Nicholas Carr. Eine der Kernaussagen des Beitrages "Revenge of the middlemen":
The search giants, in other words, don't only compete for profits with one another, but with device makers, network operators, advertisers, content sites, and users themselves.

Verfasst von Hans Fischer um 08.02.06 09:44

Trackbacks

TrackBack-URL zu diesem Eintrag:
http://www.rolotec.ch/blog/mt-tb.cgi/175