« Streifzug - von der Steinschrift bis zum Browser | Hauptseite | IT-Sicherheit in stetem Wandel »

20.09.2005

CASH - Expansionspläne unseres Partners

Seit Juli dieses Jahres zeichnet Rolotec verantwortlich für die technische Weiterentwicklung und den Betrieb von CASH-Online. Die Hintergründe der Zusammenarbeit sind in der Ringier-Pressemitteilung festgehalten. Persoenlich.com schreibt heute über die in der Bilanz veröffentlichten Pläne von Ringier, rund um die Marke "CASH" einen Medienverbund zu entwickeln. Neu kämen ein TV-Format auf N-TV und eine tägliche Abendzeitung dazu. Den ganzen Artikel finden Sie nachfolgend:

MEDIEN NEWS

Cash: Tägliche Abendzeitung und TV-Sendung geplant [20/09/2005]

Unter der Überschrift "Cash daily" plant Ringier ein neues Projekt. Um die Marke "Cash" soll ein Medienverbund entstehen. Ringier bestätigt auf Anfrage von "persoenlich.com" einen entsprechenden Bericht der Bilanz. Geplant ist ein TV-Format auf N-TV und eine tägliche Abendzeitung.

Mit "Cash daily"-TV soll dreimal täglich zur Prime Time ein Format als Schweizer Programmfenster auf dem Nachrichtensender N-TV laufen. Zusätzlich sei die Einschaltung ins internationale Programm von N-TV geplant. Die Sendung werde bis zu zwölf Minuten dauern und Wirtschaftsimformationen sowie ein Gespräch mit einem Studiogast enthalten. Ringier wolle "Cash daily"-TV auch auf verlagseigenen Internetseiten verbreitet und auf UMTS-Mobiltelefone schicken.

Unter der Marke "Cash daily" soll gemäss Bilanz auch die erste tägliche Abendzeitung gelauncht werden. Das Konzept sehe Geschichten über Wirtschaft und Lifestyle vor, aufgelockert durch Glossen und Comics. Die Zeitung werde an Werktagen ab 16 Uhr in Erstklasswagen der SBB, an Flughäfen und via Airlines verteilt. Zudem in den Geschäftsstellen der Werbepartner für deren Kunden und Mitarbeiter.

Die Abendzeitung sei als bis zu 16-seitiges Tabloidformat konzipiert. Gestartet werde mit einer Auflage von 30'000 Exemplaren. Im Abo soll auch eine elektronische Ausgabe angeboten werden, ebenso eine E-Paper-Version.

Für Cash daily wird laut Ringier-Konzernleitungsmitglied Thomas Trüb in der Bilanz ein eigenens Redaktionsteam zusammengestellt. Dieses soll aus bis zu zehn Journalisten bestehen, die für die täglichen Print- und TV-Ausgaben arbeiten.

Werden für Sponsoren journalistische Kriterien übergangen?

Ringier ist momentan auf Roadshow bei möglichen Sponsoren. Ein Hauptsponsor müsse für ein Jahr 1.5 Millionen Franken zahlen. Dafür erhält er Werbeflächen in allen Cash daily-Medien. Gemäss Bilanz werden für Sponsoren journalistische Kriterien übergangen. Werbepartner sollen bevorzugt Gesprächspartner ins TV-Studio schicken können und Zitate für Zeitungsartikel abgeben dürfen. Die journalistische Priorität für Sponsoren soll nach der Summe ihrer Investitionen gewichtet werden.

Ringier will bis Ende Oktober das Interesse der Werbekunden ermittelt haben. Laut Bilanz habe aber noch kein Sponsor angebissen. Die Entscheidung, ob Cash daily realisiert werde, falle noch in diesem Jahr. Wie Prisca Wolfensberger, stellvertretende Mediensprecherin von Ringier, auf Anfrage von "persoenlich.com" erklärt, kommt das Projekt nur zu Stande, wenn genügend Sponsoren gefunden werden.

Verfasst von Hans Fischer um 20.09.05 13:48

Trackbacks

TrackBack-URL zu diesem Eintrag:
http://www.rolotec.ch/blog/mt-tb.cgi/19